Zahlen - Daten - Fakten

Projekt Berechnung Konstruktion und Montage einer Fotovoltaikanlage
Projektleiter Eberhard Köhler, Siegfried Lauk
Investor Schneider GmbH & Co KG
Förderer Würth Solergy
Gruppe Klasse 8 Weygangschule Öhringen
Zeit Schuljahr 2003/04

PV Öhringen

Eberhard und Doris Köhler hatten den Wunsch, das 100-jährige Firmenjubiläum des Wegbereiters Schneider in Öhringen in ein nachhaltiges Projekt einzubringen. Die Idee zu Jugend und Arbeit entstand in Zusammenarbeit mit Siegfried Lauk, dem Leiter der offenen Hilfen der evangelischen Jugendhilfe Friedenshort GmbH und Roland Windeck, Rektor der Weygangschule Öhringen. Wir bauen mit den Jugendlichen eine Photovoltaik-Anlage auf das Werkstattgebäude.

Der Partner vom Systemlieferant Würth Solergy Christoph Würtemberger war von der Idee begeistert und brachte sich persönlich sehr engagiert ein. Herr Würtemberger begleitete die Klasse in verschiedenen Fächern wie Mathematik, Physik und im Technikunterricht. Die jungen Menschen berechneten, verstanden die physikalischen Zusammenhänge und produzierten die Untergestelle für die Dünnschicht-Elemente. Vor Ort transportierte die Gruppe die Elemente aufs Dach, was einige der Jugendlichen vor große Herausforderung stellte. Den wackelnde Gerüstturm zu überwinden, den Körper beim Aufstieg zu belasten, alles Erfahrungen, die im normalen Schulalltag nicht vermittelt werden.

Den Beginn der Außenmontage begangen die Schüler, die Betreuer, der Investor und die Investoren durch einen gemeinsamen Gottesdienst auf dem Dach. Dabei wurde um segensreiche Arbeit gebeten und in einem Ritual gegenseitig die Hände gesegnet.

Projekte zu realisieren, die längeren Bestand haben ist im Schulalltag kaum möglich. Auch in den Lehrwerkstätten der späteren Ausbildungsberufe werden die Arbeiten wieder abgerissen.

Auch wenn 2011 Module mit höherer Kapazität montiert werden, funktioniert die Anlage im achten Jahr prächtig. Einige Wechselrichter mussten ersetzt werden, die Arbeit der Jugendlichen trägt bis heute Früchte.